Unterrichtsskizzen

Die Erkenntnis, dass  Kritzeln der Konzentration förderlich ist, ist mittlerweile ein alter Hut. Allerdings erwische ich mich immer wieder selber dabei, wie ich zu selten zum Skizzieren komme. Als kleine Abhilfe versuche ich deshalb nun auch im Unterricht, während Vorlesungen, zu kritzeln. Dies hat einerseits den Vorteil sich besser auf das gesagte konzentrieren zu können, gibt einem aber Gelgenheit dazu zu lernen schnell und simpel das wesentliche an einer Person, einem Objekt oder einer Umgebung zu erfassen. Continue reading Unterrichtsskizzen

Vögel und Stifte

Während der unterrichtsfreien Zeit hatte ich endlich wieder Gelegenheit ausgiebig im Museum skizzieren zu gehen. Mein Augenmerk galt dieses mal insbesondere den gefiederten Ausstellungsstücken. Während ich die Exponate früher häufig bloss als Linearts umsetzte oder beim Verwenden von Kontrasten sehr flächig vorging, ohne auf die Textur und Oberflächenbeschaffenheit einzugehen, wollte ich nun mehr Gewicht auf eine möglichst realitätsgetreue Darstellung legen.

Da ich für gewöhnlich mit einem dünnen Minenbleistift (0.3mm) zeichne, gab ich diesem auch hier den Vorzug. Dies hatte den Vorteil, dass die Linien sehr klar und eindeutig waren. Allerdings stiess ich auf Schwierigkeiten, wenn ich den Kontrast erhöhen und starke Dunkelheiten in die Skizze einarbeiten wollte. Continue reading Vögel und Stifte

Auf den Yeti gekommen

Vor ein paar Wochen habe ich bereits den anstehenden Artikel zum Yeti in der aktuellen Ausgabe vom Beobachter Natur (BeoNat) erwähnt. Mittlerweile ist diese auch erhältlich und enthält eine Auswahl der entstandenen Konzepte zum mystischen Schneewesen. Wer gerne sämtliche Arbeiten sehen möchte, welche im Zuge des Projekts entstanden sind, findet diese auf der offiziellen Webseite des Magazins. Continue reading Auf den Yeti gekommen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.