19_07_14_header

Vögel und Stifte

Während der unterrichtsfreien Zeit hatte ich endlich wieder Gelegenheit ausgiebig im Museum skizzieren zu gehen. Mein Augenmerk galt dieses mal insbesondere den gefiederten Ausstellungsstücken. Während ich die Exponate früher häufig bloss als Linearts umsetzte oder beim Verwenden von Kontrasten sehr flächig vorging, ohne auf die Textur und Oberflächenbeschaffenheit einzugehen, wollte ich nun mehr Gewicht auf eine möglichst realitätsgetreue Darstellung legen.

Da ich für gewöhnlich mit einem dünnen Minenbleistift (0.3mm) zeichne, gab ich diesem auch hier den Vorzug. Dies hatte den Vorteil, dass die Linien sehr klar und eindeutig waren. Allerdings stiess ich auf Schwierigkeiten, wenn ich den Kontrast erhöhen und starke Dunkelheiten in die Skizze einarbeiten wollte. Weiterlesen